Psychosomatik Basel

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Fortbildungsinteressierte

Wir möchten Sie herzlich zu unserer nächsten Dienstagmittag-Fortbildung
am 27. November 2018 (12:30 Uhr - 13:30 ZLF, Kleiner Hörsaal) einladen.

Prof. Dr. Markus Heinrichs wird über folgendes Thema referieren:

Markus Heinrichs

Prof. Markus Heinrichs
Institut für Psychologie,
Albert-Ludwigs-Universität,
Freiburg i.Br.

Hirn, Hormone und Vertrauen: Translationale Perspektiven für eine psychobiologische Therapie

Zwischenmenschliche Beziehungen spielen für den Menschen eine zentrale Rolle. Defizite in der Beziehungsfähigkeit gehen häufig mit tiefgreifenden Störungen einher, welche in der Regel schwierig behandelbar sind. Tierexperimentelle Studien konnten zeigen, dass Neuropeptidhormone neben den bekannten physiologischen Funktionen ausgeprägte Verhaltenseffekte im Gehirn bewirken. Das Neuropeptid Oxytocin ist bei Säugetieren über die etablierte Rolle für Geburt und Stillen hinaus entscheidend an der Steuerung sozialen Bindungsverhaltens (z.B. Mutter-Kind-Bindung, Paarbindung) beteiligt. Der Referent konnte in einer Reihe von Studien erstmals zeigen, dass auch beim Menschen bindungs- und sozialrelevantes Verhalten wie Vertrauen, Blickkontakt und soziale Annäherung durch Oxytocin reguliert wird. Darüber hinaus bewirkt Oxytocin eine Kontrolle angst- und stressreaktiver biologischer Systeme, welches wiederum die Annäherungsfähigkeit verbessert. Der Vortrag bietet einen Überblick über den Stand unseres Wissens beim Menschen und beleuchtet die neurobiologischen Mechanismen menschlichen Sozialverhaltens. Darüber hinaus widmet sich der Vortrag auch den translationalen Perspektiven für eine klinische Relevanz des Oxytocinsystems bei der Diagnostik und Therapie psychischer Störungen mit sozialen Defiziten ("psychobiologische Therapie").


Hinweisen möchten wir noch auf folgende Veranstaltungen:

Weiterbildungsveranstaltungen der Klinik Schützen, Rheinfelden

Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie

Königfelder Seminare Herbst 2018 / Frühjahr 2019
Ort: PDAG Areal Königsfelden
Information und Anmeldung: seminare@pdag.ch


CREDITS:
SAPPM, SGPP, SGAM und SGIM je 1 Punkt.

UNTERSTÜTZUNG UND KOOPERATION:
Diese Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und der Vereinigung psychosomatisch tätiger Ärztinnen und Ärzte beider Basel (VPSB)
Sponsoren

DOWNLOAD DES PROGRAMMS UND DER VORTRÄGE:
Sie können das gesamte Fortbildungs-Programm und die Informationen zum jeweils aktuellen Vortrag auch auf der Internetseite www.unispital-basel.ch/psychosomatik herunterladen. Handouts zu den meisten bisher gehaltenen Vorträgen können Sie sich als pdf-Datei herunterladen und auch als Audiostream anhören. Das Herunterladen der Audiodateien ist nicht erlaubt.

Prof. Rainer Schäfert
Chefarzt Psychosomatik

Prof. Sabina Hunziker
Leitende Ärztin Medizinische Kommunikation

Dr. Alexander Frick
Fortbildung Psychosomatik
Universitätsspital Basel
Hebelstrasse 2, 4031 Basel
Telefon: +41(0)61 328 53 08 - Fax: +41 (0)61 265 32 28
www.unispital-basel.ch/psychosomatik - alexander.frick@usb.ch