Psychosomatik Basel

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Fortbildungsinteressierte

Nach der Corona-bedingten Pause möchten wir Sie herzlich zu unserer nächsten Dienstagmittag-Fortbildung am 15. September 2020 (12:30 Uhr - 13:30) einladen.

Wegen der weiterhin erforderlichen Schutzmassnahmen führen wir die Veranstaltung unter folgenden Rahmenbedingunge durch:

  • Die Veranstaltung findet im kleinen Hörsaal des ZLF statt und wir bieten zusätzlich einen Webstream zur Veranstaltung an.

  • Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bei der real stattfindenden Veranstaltung ist eine Voranmeldung auf unserer Website nötig (60 Plätze, first come, first serve).

  • Wir bitten, an der Veranstaltung auf die Abstandsregeln zu achten und eine Maske zu tragen.

  • Zur Anmeldung für das digitale Fortbildungsformat nutzen Sie bitte den folgenden Registrierungslink: https://livewebinar.com/232-326-976

    Auf unserer Website finden Sie eine Hilfestellung für den Ablauf nach Aktivierung des Registrierungslinks.

    Auf Grund der hohen Dynamik der Pandemie-Entwicklung sind Änderungen vorbehalten.

    Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Dienstagmittag-Fortbildung und grüssen Sie herzlich

    Rainer Schäfert und das Team der Psychosomatik



    P.Grabowski
    PD Dr. Patricia Grabowski
    Charité Campus Virchow Klinikum Berlin
    Institut für Medizinische Immunologie


    Patricia Grabowski wird über folgendes Thema referieren:

    Fatigue – eine interdisziplinäre Herausforderung

    Fatigue ist ein Symptom, das weit über die von vielen Menschen gekannte „Müdigkeit“ hinausgeht und im Zusammenhang mit Krankheiten steht. Gemeint ist eine bleierne Erschöpfung, der verschiedenste Krankheitsbilder zugrunde liegen können. In meinem Vortrag werde ich die unterschiedlichen Differentialdiagnosen durchgehen und versuchen, anhand der Pathophysiologie den Therapiealgorithmus zu erläutern. Eine besonders heimtückische Form der Fatigue ist das sog. Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS), das hierzulande leider noch viel zu wenig bekannt ist. Typischerweise nach einem Infekt auftretend, führt es zu einer Reihe von Symptomen wie Konzentrationsstörungen, schweren Schmerzen, Schlafstörungen, autonomer Dysfunktion, Immunsymptomen und einer schweren Belastungsintoleranz. Betroffene sind in der Regel nicht mehr in der Lage zu arbeiten und oft bettlägerig. Eine Heilung ist bislang eher selten zu erzielen, die Krankheit verläuft fast immer chronisch. Aufklärung und Akzeptanz dieser Erkrankung als neuroimmunologische Diagnose ist uns an der Charité ein besonderes Anliegen. Ich werde über die typische Klinik, diagnostische Möglichkeiten und Therapieansätze derzeit und in der Forschung referieren.



    Hinweisen möchten wir noch auf folgende Veranstaltungen:

    Dienstagmittag-Fortbildung der Abteilung Psychosomatik Basel

    Nächster Termin

    Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie

    Weiterbildungsveranstaltungen der Klinik Schützen, Rheinfelden




    CREDITS:
    SAPPM, SGPP, SGAM und SGIM je 1 Punkt.

    UNTERSTÜTZUNG UND KOOPERATION:
    Diese Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und der Vereinigung psychosomatisch tätiger Ärztinnen und Ärzte beider Basel (VPSB)
    Sponsoren

    DOWNLOAD DES PROGRAMMS UND DER VORTRÄGE:
    Sie können das gesamte Fortbildungs-Programm und die Informationen zum jeweils aktuellen Vortrag auch auf der Internetseite www.unispital-basel.ch/psychosomatik herunterladen. Handouts zu den meisten bisher gehaltenen Vorträgen können Sie sich als pdf-Datei herunterladen und auch als Audiostream anhören. Das Herunterladen der Audiodateien ist nicht erlaubt.

    Prof. Rainer Schäfert
    Chefarzt Psychosomatik

    Prof. Sabina Hunziker
    Leitende Ärztin Medizinische Kommunikation

    Dr. Alexander Frick
    Fortbildung Psychosomatik
    Universitätsspital Basel
    Hebelstrasse 2, 4031 Basel
    Telefon: +41(0)61 328 53 08 - Fax: +41 (0)61 265 32 28
    www.unispital-basel.ch/psychosomatik - alexander.frick@usb.ch