Psychosomatik Basel

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Fortbildungsinteressierte

die nächste Dienstagmittag-Fortbildung Psychosomatik am 3. November 2020 (12:30 Uhr - 13:30) findet in geänderter Form statt. Im kleinen Hörsaal des ZLF wird ein livestream des Vortrags übertragen.

Für den Besuch der Übertragung ist eine Voranmeldung auf unserer Website nötig (45 Plätze, first come, first serve)

Wir bitten Sie, beim Besuch der Veranstaltung auf die Abstandsregeln zu achten und eine Maske zu tragen.

Zusätzlich bieten wir einen Webstream der Veranstaltung an.

Zur Anmeldung für das digitale Fortbildungsformat nutzen Sie bitte den folgenden Registrierungslink: https://app.livewebinar.com/202-468-555

Auf unserer Website finden Sie eine Hilfestellung für den Ablauf nach Aktivierung des Registrierungslinks.

Auf Grund der hohen Dynamik der Pandemie-Entwicklung sind Änderungen vorbehalten.



J. Rubel
Prof. Dr. Julian Rebel
Justus-Liebig-Universität Gießen
Psychologie, Abteilung für Psychotherapieforschung


Julian Rebel wird über folgendes Thema referieren:

Neue Entwicklungen patientenorientierter Therapieforschung: Auf dem Weg zu einer empirisch fundierten individualisierten Psychotherapie

Das Schlagwort „Personalisierte Medizin“ ist in den letzten Jahren sowohl im öffentlichen als auch im wissenschaftlichen Diskurs allgegenwärtig. Auch im Bereich der Psychotherapie schürt dieser Ansatz die Hoffnung Patienten gezielter und damit erfolgreicher behandeln zu können. Die patientenorientierte Psychotherapieforschung möchte Praktikern empirisch fundierte Empfehlungen sowohl vor dem Beginn, als auch im Verlauf der Behandlung zur Verfügung stellen. Dabei sind vor allem zwei Fragen wegweisend: Erstens, welche Herangehensweise ist für diese/n Patienten/-in am erfolgversprechendsten? Und zweitens, wie können therapeutische Strategien optimal im Laufe der Behandlung an die Bedürfnisse des/der Patienten/-in angepasst werden? Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der patientenorientierten Therapieforschung und deren Umsetzung in einer freien Software, die Therapeuten in ihren alltäglichen klinischen Entscheidungen unterstützen soll.



Hinweisen möchten wir noch auf folgende Veranstaltungen:

Dienstagmittag-Fortbildung der Abteilung Psychosomatik Basel

Nächster Termin

Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie

Weiterbildungsveranstaltungen der Klinik Schützen entfallen bis auf weiteres




CREDITS:
SAPPM, SGPP, SGAM und SGIM je 1 Punkt.

UNTERSTÜTZUNG UND KOOPERATION:
Diese Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und der Vereinigung psychosomatisch tätiger Ärztinnen und Ärzte beider Basel (VPSB)
Sponsoren

DOWNLOAD DES PROGRAMMS UND DER VORTRÄGE:
Sie können das gesamte Fortbildungs-Programm und die Informationen zum jeweils aktuellen Vortrag auch auf der Internetseite www.unispital-basel.ch/psychosomatik herunterladen. Handouts zu den meisten bisher gehaltenen Vorträgen können Sie sich als pdf-Datei herunterladen und auch als Audiostream anhören. Das Herunterladen der Audiodateien ist nicht erlaubt.

Prof. Rainer Schäfert
Chefarzt Psychosomatik

Prof. Sabina Hunziker
Leitende Ärztin Medizinische Kommunikation

Dr. Alexander Frick
Fortbildung Psychosomatik
Universitätsspital Basel
Hebelstrasse 2, 4031 Basel
Telefon: +41(0)61 328 53 08 - Fax: +41 (0)61 265 32 28
www.unispital-basel.ch/psychosomatik - alexander.frick@usb.ch