Psychosomatik Basel

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Fortbildungsinteressierte

Wir dürfen Sie herzlich zu unserer kommenden Dientstagmittag-Fortbildung einladen und freuen uns Dr. med. Andreas Kopf ankündigen zu dürfen, der über folgendes Thema referieren wird:

22. März 2016 12:30 Uhr - 13:30 ZLF, Kleiner Hörsaal

Andreas Kopf
Dr. med Andreas Kopf

LA Hochschulambulanz für Schmerz- und Palliativmedizin,
Klinik für Anästhesiologie
Visiting Professor, Dept. of Medical Physiology, University of Nairobi
Charité Universität, Berlin (D)

Kontextfaktoren in der Schmerztherapie

Die Begriffe „unspezifische Therapieoptionen“ oder „Kontextfaktoren“ sind besser als der Begriff „Plazebo“ geeignet, alle über die eigentlichen Effekte der analgetischen Therapieverfahren hinausgehende Einflüsse zu beschreiben. Während der Begriff „Plazebo“ früher häufig als Synonym für Einbildung oder Wirkungslosigkeit verwendet wurde, weisen die neuen Erkenntnisse aus der Hirnforschung darauf hin, dass der Plazeboeffekt physiologische Vorgänge im Gehirn auslöst, welche die Wirkungen einer Therapie imitieren und verstärken oder abschwächen können. Die Plazebowirkung stellt dabei keine feste Größe dar, sondern wird von emotionalen, rituellen und situativen Kontextfaktoren beeinflusst. Mit der Einbeziehung dieser Faktoren in das ärztliche oder pflegerische Handeln können die Wirkungen einer Schmerztherapie optimiert werden.

Hinweisen möchten wir noch auf folgende Veranstaltungen:




CREDITS:
SAPPM, SGPP, SGAM und SGIM je 1 Punkt.

KOOPERATION:
Diese Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und der Vereinigung psychosomatisch tätiger Ärztinnen und Ärzte beider Basel (VPSB)

UNTERSTÜTZUNG UND SPONSORING:
Die Dienstagsfortbildung wird von der Abt. Human Ressources des Universitätsspitals Basel und von den Firmen Otsuca, Lundbeck, und Vifor Pharma unterstützt. Wir bedanken uns für die Unterstützung, ohne die diese Veranstaltungsreihe nicht möglich wäre.

Sponsoren

DOWNLOAD DES PROGRAMMS UND DER VORTRÄGE:
Sie können das gesamte Fortbildungs-Programm und die Informationen zum jeweils aktuellen Vortrag auch auf der Internetseite www.unispital-basel.ch/psychosomatik herunterladen. Handouts zu den meisten bisher gehaltenen Vorträgen können Sie sich als pdf-Datei herunterladen und auch als Audiostream anhören. Das Herunterladen der Audiodateien ist nicht erlaubt.

Dr. med. Dagmar Schmid
Fortbildungen Psychosomatik
Universitätsspital Basel
Hebelstrasse 2
CH - 4031 Basel
Telefon: +41(0)61 265 53 17 - Fax: +41 (0)61 265 32 28
www.unispital-basel.ch/psychosomatik - dagmar.schmid@usb.ch