Psychosomatik Basel

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Fortbildungsinteressierte

Wir dürfen Sie herzlich zu unserer kommenden Dientstagmittag-Fortbildung einladen und freuen uns Diego Hangartner ankündigen zu dürfen, der über folgendes Thema referieren wird:

17. Mai 2016 12:30 Uhr - 13:30 ZLF, Kleiner Hörsaal

Diego Hangartner
Pharm Diego Hangartner

Institute of Secular Ethics and Mental Balance (ISEMB)
Bonn

Warum Empathie nicht Mitgefühl ist - Theorie, Wissenschaft und Praxis

Die enge Zusammenarbeit von Neurowissenschaftlern, Klinikern und Langzeit-praktizierenden der Meditation hat zu neuen und richtungweisenden Erkenntnissen geführt. Unter anderem gilt es nun als gesichert, dass Empathie und Mitgefühl im Gehirn nicht die gleichen Netzwerke aktivieren. Das hat weitreichende Konsequenzen für den Umgang mit sich selber und, in den Pflegeberufen, mit Patienten. Der Vortrag wird diesen Fragen nachgehen und die Implikationen für das Wohlbefinden aufzeigen.

Diego Hangartner ist Generalsekretär von Mind and Life International mit Sitz in Zürich, Chief Operating Officer (COO) und Programmdirektor Forschung und Internationales am Mind and Life Institute in Boulder (USA). Das Mind and Life Institute hat das Ziel, den Wissensaustausch zwischen buddhistischen Gelehrten und westlich geprägten Wissenschaftlern zu fördern. Er studierte Pharmakologie an der ETH Zürich. Er verbrachte elf Jahre in Dharamsala (Indien), wo er Tibetisch lernte und am Institut für Buddhistische Dialektik studierte. In diesen Jahren arbeitete er als Übersetzer und Dolmetscher. Nach seiner Rückkehr nach Europa (2003) organisierte er als Projektleiter und Generalsekretär zwei Besuche des Dalai Lama in der Schweiz und Hamburg. Für das Mind and Life Institute arbeitet er seit Ende der 1990er Jahre.

Hinweisen möchten wir noch auf folgende Veranstaltungen:




CREDITS:
SAPPM, SGPP, SGAM und SGIM je 1 Punkt.

KOOPERATION:
Diese Fortbildung ist ein gemeinsames Projekt der Psychosomatik am Universitätsspital Basel, der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM) und der Vereinigung psychosomatisch tätiger Ärztinnen und Ärzte beider Basel (VPSB)

UNTERSTÜTZUNG UND SPONSORING:
Die Dienstagsfortbildung wird von der Abt. Human Ressources des Universitätsspitals Basel und von den Firmen Otsuca, Lundbeck, und Vifor Pharma unterstützt. Wir bedanken uns für die Unterstützung, ohne die diese Veranstaltungsreihe nicht möglich wäre.

Sponsoren

DOWNLOAD DES PROGRAMMS UND DER VORTRÄGE:
Sie können das gesamte Fortbildungs-Programm und die Informationen zum jeweils aktuellen Vortrag auch auf der Internetseite www.unispital-basel.ch/psychosomatik herunterladen. Handouts zu den meisten bisher gehaltenen Vorträgen können Sie sich als pdf-Datei herunterladen und auch als Audiostream anhören. Das Herunterladen der Audiodateien ist nicht erlaubt.

Dr. med. Dagmar Schmid
Fortbildungen Psychosomatik
Universitätsspital Basel
Hebelstrasse 2
CH - 4031 Basel
Telefon: +41(0)61 265 53 17 - Fax: +41 (0)61 265 32 28
www.unispital-basel.ch/psychosomatik - dagmar.schmid@usb.ch